Muskelkaufbau – Proteine ein Muss

Herzlich Willkommen. Ich möchte dich ganz herzlich auf meinem Blog begrüßen. Viel Spaß beim Lesen. Ich freue mich über jeden Kommentar.

Ein gezielter Muskelaufbau und Proteine gehören untrennbar zusammen, denn die Proteine sind für den Zellbestand sehr wichtig. Die Vergrößerung der Muskelmasse wird durch den Verzehr hochwertiger Proteine angeregt. Auch das Wachstum von Haaren und Nägeln wird von Proteinen beeinflusst, was sich in einem gesunden Aussehen widerspiegelt. Des Weiteren wirken Proteine positiv auf die Knorpel-, Haut- und Knochenbildung sowie den körpereigenen Hormonen und Enzymen. Für eine Vermehrung der Muskelmasse ist nicht ein großer Verzehr notwendig, sondern ein regelmäßiger Verzehr ist wichtig. Experten sind sich sicher, dass der Verzehr von kleinen Mengen und dem Bedarf an Macronährstoffen zu decken. Im Gegensatz zu Fetten oder Kohlenhydraten ist der Körper nicht in der Lage, Proteine zu speichern.

Muskelaufbau – Kalorien und Proteine

Es ist nicht generell verboten, größere Mengen an Proteinen und Kalorien zu verzehren, wenn nicht täglich mehr Kalorien verzehrt werden als der Körper verbrennt oder ausscheidet. Experten haben ermittelt, dass der durchschnittliche Bedarf an Kalorien pro Tag bei 500 Kalorien liegt. Wobei erwähnt werden muss, dass der individuelle Kalorienbedarf von dem Alter und der Aktivität (Bewegung) beeinflusst wird. In der Aufbauphase benötigt der Körper nur 15 Prozent der Kalorien sowie ein intensives Training. Der Verzehr von Nahrungsergänzungsmitteln ist eine Möglichkeit, die Kraft der Muskeln schneller aufzubauen. Ein umfangreiches Sortiment an hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel finden Sie bei www.nutrition-discount.de.

Muskelaufbau – Fakten

Für einen gezielten Aufbau der Muskeln und Verringerung des Fettanteils erhöht sich nicht der Bedarf an Kalorien, Fett und Proteinen. Im Gegenteil, der Bedarf verringert sich, um den Körper anzuregen, den Körperfett-Anteil zu reduzieren und die Muskelmasse aufzubauen. Die regelmäßige Fitness muss durch ein regelmäßiges und intensives Krafttraining ersetzt werden. Die Ruhephasen, die unbedingt eingelegt werden müssen, damit die Muskeln sich regenerieren können, eignen sich ideal, um Ausdauersport auszuführen. Joggen, Schwimmen oder Radfahren sind Ausdauersportarten, die ohne großen Aufwand mit einem Krafttraining kombiniert werden.

Leave a Reply

Security Code: