Effektive Fettverbrennung

Herzlich Willkommen. Ich möchte dich ganz herzlich auf meinem Blog begrüßen. Viel Spaß beim Lesen. Ich freue mich über jeden Kommentar.

Optimale Fettverbrennung hängt von vielen Faktoren ab. Zum einen spielt die Ernährung eine sehr wichtige Rolle, zum anderen erzielt man im Ausdauersport sehr gute Werte hinsichtlich der Fettverbrennung. Hinzu kommen persönliche Faktoren, wie Körpergewicht, Geschlecht, Alter, Stoffwechsel, etc. Wir möchten uns den Faktoren widmen, welche mit relativ einfachen Mitteln zu erreichen sind und so die Fettverbrennung ankurbeln. Dazu haben wir 9 Tipps zusammengestellt, die wir im Folgenden näher erläutern möchten.

Tipp 1: Ideale Sportarten zur Fettverbrennung

Mit Sport – insbesondere Ausdauertraining – erzielen wir die besten Ergebnisse bei der Fettverbrennung. Ideal sind Joggen, Radfahren oder Schwimmen. Alle drei Sportarten beanspruchen zahlreiche Muskelgruppen und fördern daher eine hohe Fettverbrennung.

Drei Einheiten wöchentlich à 30 bis 45 Minuten sind dabei schon vollkommen ausreichend.

Tipp 2: Puls von 130 halten

Man hört es immer wieder: Ein Puls von 130 soll optimal zur Fettverbrennung sein. In der Tat führt dieser Puls zu einer höheren Verbrennung, wobei der Wert natürlich individuell angepasst werden muss. Ein höherer Puls zielt eher auf die gespeicherten Kohlenhydrate ab.

Tipp 3: mehr als 30 Minuten

Wer schon nach 30 Minuten aus der Puste ist, hat ein falsches Tempo. Reduzieren Sie daher die Intensität beim Ausdauersport, denn Studien haben gezeigt, dass effektive Fettverbrennung erst nach 30 Minuten anfängt.

Tipp 4: Sport in der Natur

Mit einem höheren Sauerstoffgehalt hat es nichts zu tun, dass Sport in der freien Natur zu empfehlen ist. Vielmehr wird dadurch das Immunsystem in einem höheren Maße gestärkt. Die Fettverbrennung ist allerdings im Fitnessstudio genauso hoch.

Tipp 5: Ausdauersport vor dem Krafttraining

Experten empfehlen Ausdauertraining vor dem Kraftsport zu absolvieren, da dadurch der Fettstoffwechsel angekurbelt wird. Andernfalls wird zuerst der Kohlenhydratstoffwechsel beansprucht.

Tipp 6: Frühsport

Ideal ist Ausdauersport vor dem Frühstück, da der Körper in diesem Fall auf die Fettreserven zugreift. Einen besseren Zeitpunkt zum Abnehmen gibt es nicht.

Tipp 7: Hungern vor dem Sport

Für Morgenmuffel gibt es eine Alternative zum Frühsport. Nehmen Sie einfach 2 Stunden vor dem Training keine Mahlzeiten zu sich – der Effekt der Fettverbrennung ist zwar weniger intensiv als beim Frühsport, dennoch bleibt er nachweisbar.

Tipp 8: keine Kohlenhydrate nach dem Workout

Ist das Workout vorbei, verbrennt der Körper weiterhin Fett. Aus diesem Grund sollte vermieden werden, nach dem Sport Kohlenhydrate einzunehmen. Andernfalls werden zuerst diese verbraucht und nicht die Fettreserven angegriffen.

Tipp 9: Nahrungsergänzungsmittel

Wer schneller Ergebnisse sehen möchte, kann auf die Hilfe verschiedener Produkte zurückgreifen.

Diese enthalten zum Beispiel Coffein oder ähnliche Stoffe, die den Stoffwechsel  beschleunigen.

Eine gute Auswahl gibt es zum Beispiel bei www.thenutritionshop.de.

Fazit

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten die Fettverbrennung des Körpers zu steigern.

Wenn zusätzlich zu einer Ernährungsumstellung diese Tipps befolgt werden, stehen einer dauerhaften Gewichtsabnahme nicht mehr im Wege.

Leave a Reply

Security Code: